in Meisterschaft

Am Montag bestritten Adi, Begi und Thomi bereits das zweite Meisterschaftsspiel. Nach dem verlorenen Auftaktspiel war die Vorgabe gegen die mit einem Sieg angereisten Luzerner klar: die ersten Punkte sollen eingefahren werden.

In den ersten Duellen konnte einzig Begi überzeugen. Auch in der zweiten Runde gab es nur einen Sieg. Dieser Zähler bedeutet immerhin Thomi’s Premiere in der Liga. Adi spürte noch den Trainingsrückstand nach den Sommerferien und wird dann im nächsten Match voll angreifen.

Mit dem Rücken zur Wand ging es ins Doppel. Mit einer starken Leistung konnte der erste Punkt gesichert werden. Dabei blieb es leider auch, Begi war nochmals nahe dran, musste sich schliesslich im 5. Satz den Noppen geschlagen geben. Damit verlor Hünenberg 2 mit dem Gesamtskore von 3:7.

Hiermit übergibt die Berichtredaktion an die nächste Mannschaft…

in Meisterschaft

Hünenberg 2 startete gestern Abend mit Alex, Thomi und Begi gegen Baar 2 in die neue Saison. Das Saisonziel ist schon von Anfang an klar: Aufstieg in die NLC!!

Leider gelang es den Jungs nicht zu überzeugen und sie verloren ziemlich klar mit 2:8. Jedoch gelang es Begi an diesem Abend gleich zwei ehemalige NLB-Spieler (Rezic und Bissig) zu schlagen. Dies zeigt das enorme Potenzial dieser Mannschaft (insbesondere des Youngsters).

An der anschliessenden Pressekonferenz äusserte sich Alex zum Saisonstart: "Ich sehe unser Ziel noch nicht in Gefahr und wir werden die verlorenen Punkte schnell wieder einholen".

Den Jungs bleibt nicht lange Zeit, um über die Niederlage nachzudenken. Bereits am Montag spielen Sie zu Hause gegen Rapid Luzern. Da eine grosse Menge Tickets bereits im Vorverkauf abgesetzt wurde und die Parkplätze beschränkt sind, bittet der Verein die Zuschauer auf, mit dem ÖV anzureisen.

in Meisterschaft

Nach dem Unentschieden im Hinspiel der 1. Liga Playouts anfangs Januar, fand am 31. Januar das Rückspiel in Baar statt. Um uns vor dem Abstieg zu sichern, musste gegen die drei B11-Spieler aus Baar mindestens noch einmal ein Unentschieden mit mehr gewonnen Sätzen her. Den Baarern war die Nervosität sichtlich ins Gesicht geschrieben, waren sie doch überrascht von unserem Auftritt im Hinspiel. So musste ihr Almir sein ganzes Training sausen lassen und seine Coachingskills unter Beweis stellen. Nach den ersten zwei Niederlangen sah es dann jedoch mit 2:4 nicht so vielversprechend aus wie die Woche zuvor. Und nach einem knapp verlorenen Doppel war dann die Nervosität der Baarer weg und sie konnten alle Spiele der letzten Runde für sich entscheiden.

Leider hat es nicht gereicht für den Ligaerhalt, doch vor allem Begi und Adi haben diese Saison gezeigt, dass sie auf dem 1. Liga-Niveau mithalten können und an einem guten Tag gegen fast jeden Spieler gewinnen können.

Jetzt bleibt zu hoffen, dass uns unsere Kollegen Mudi, Freddy und Armin (welche sich schon vorzeitig den Aufstieg gesichert haben) uns nochmals in der 1. Liga antraben lassen, damit wir uns nächste Saison revanchieren und den Ligaerhalt aus eigener Kraft schaffen können.

in Meisterschaft

Die Vorrunde ist erfolgreich abgeschlossen. Nach 7 Meisterschaftsspielen mit 6 Siegen und 1 Unentschieden stehen wir mit 24 von 28 möglichen Punkten an der Spitze des Klassements und haben bereits 7 Punkte Vorsprung auf das nächstplatzierte Team. Die souveränen Leistungen von Mudi, Armin und Freddy unterstreicht die Dominanz und die berechtigten Ambitionen für einen Aufstieg in die 1. Liga. Es gilt aber weiterhin, gegen jeden Gegner mit voller Konzentration anzutreten, damit wir im März 2014 gegen das beste 2. Liga-Team der Gruppe 1 um den "Meisterbecher" spielen können.

in Meisterschaft

Nach einer weiteren 0-Punkte-Runde (1:9) in Luzern am Samstag waren die Erwartungen hoch gegen Baar, den ersten Sieg einzufahren (Hinspiel 4:6). Nach dem 2:4 in den ersten beiden Einzeln, wurde die Sache dann doch etwas knapp. Doch mit dem ersten Doppelsieg von Adi und Alex und weiteren 2 Siegen von Begi und Adi konnten wir noch zum 5:5 ausgleichen und so zum ersten mal in dieser Saison nicht als Verlierer von der Platte gehen.
Die Playoffs werden wir wohl verpassen, doch die Erfahrung steigt und die Spiele werden knäpper und knäpper.

in Schweizer Cup

In der zweiten Vorrunde des Schweizer Cups konnte die Hünenberger Equipe vollends überzeugen. Die top motivierten Sebi, Dave, Reto, Adi, Freddy und Thomi liessen dem Gast aus Sarnen nur ein einziges Spiel. Unterstützt vom Publikum und mit guten Tipps von Trainer Mudi gelang es allen sechs Spielern auf gutem Niveau durchzuspielen. So konnte das Heimspiel letztlich souverän mit 14:1 gewonnen werden! Gespannt und voller Zuversicht freuen wir uns auf die nächste Hürde im Cup.

in Meisterschaft

Die ersten drei Meisterschaftsspiele mussten Armin und ich ohne Freddy bestreiten, da dieser in den Ferien verweilt. Er ist aber würdig von unseren Edelreservisten Diego, Alex und Thomi vertreten worden.
Das erste Spiel gegen Zug lief wie am Schnürchen: Offensichtlich hat sich das Training mit Martin Furrer gelohnt. Wir konnten unseren ersten 10:0 Sieg buchen.
Im zweiten Spiel gegen Goldau hatten wir grössere Mühe: Alle drei Spieler konnten sich gegen Patrick nicht durchsetzen. So mussten wir uns am Ende mit einem 6:4 Sieg zufrieden geben.
Das dritte Spiel gegen Rotkreuz konnten wir auch mit 6:4 für uns entscheiden, aber wir mussten uns den Sieg schwer erkämpfen. Armin hatte einen starken Tag und konnte alle Spiele inklusive dem Doppel gewinnen.
So liegen wir nach drei Spielen und drei Siegen an der Spitze der Tabelle und können uns auf die Rückkehr unseres Feriengasts Freddy freuen. Die nächsten Spiele sind erst nach den Herbstferien…

in Meisterschaft

Nachdem es letzte Woche noch eine klare Niederlage gegen Luzern abgesetzt hatte, konnte die zweite Mannschaft mit einem 4:6 gegen Baar 3 den ersten Punkt holen. Gut in Form zeigte sich Begi bei seiner 1. Liga Premiere, konnte er doch zwei Einzel und das Doppel mit Adi gewinnen. Hätte Adi den fünften Satz gegen Ivo gewonnen, wäre sogar ein Unentschieden drin gelegen. Wir sind jedenfalls weiter top motiviert und freuen uns auf das nächste Spiel gegen Schenkon am Montag.

in Hünenberger Tischtennis-Turnier

Am Samstag, 2.11.2013, um 09:00 findet in der Dreifachturnhalle Ehret in Hünenberg die Hünenberger- und Chamer Schülerausscheidung im Tischtennis statt (GUBLER School-Trophy). Gespielt wird in den Kategorien 1999-2000, 2001-2002, 2003 und jünger (je Knaben und Mädchen).

Die Anmeldung bis 30.10.2013 bitte an rueegg(at)datazug.ch mit folgenden Angaben:

  • Klasse, Schulhaus und Lehrperson
  • Name, Vorname, Geburtsdatum, Adresse und Telefon.

Die Teilnahme ist gratis, ein Preisgeld winkt für die Klasse mit den meisten Teilnehmern. Die Besten je Kategorie erhalten einen schönen Preis und qualifizieren sich für den Kantonalfinal in Zug am 3. Mai 2014.

Weitere Details entnehmen Sie der Ausschreibung und dem Lageplan.